Was soll ich studieren?

Aktuell: Angebote zur Studienwahl

Neben den zahlreichen Veranstaltungen zur Studien- und Berufswahl bieten auch die Hochschulen der Region eigene Möglichkeiten zur Orientierung an. Die Angebote richten sich in der Regel an Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 10.

Regelmäßig organisieren die Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen am Buß- und Bettag einen Studieninformationstag für die Schülerinnen und Schüler der Kursstufe. Die Schüler informieren sich über die jeweilige Homepage der Hochschulen, wählen selbst eine Einrichtung aus und besuchen dort Informationsveranstaltungen, spezielle Lehrveranstaltungen oder nehmen als Gäste an allgemeinen Lehrveranstaltungen teil, soweit dies möglich ist. Deswegen findet an diesem Tag für die Jahrgangsstufen 1 und 2 kein planmäßiger Unterricht statt.

Daneben bieten verschiedene Einrichtungen zusätzliche Informationsmöglichkeiten, auf die an dieser Stelle hingewiesen wird, soweit wir davon Kenntnis erhalten.

Aktuell bietet

1. Universität Stuttgart

Uni-Kennenlerntag für Schülerinnen  

2. Hochschule Esslingen

3. Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Neue Angebote am CSG

A: Online-Bewerbungen – In Form, Umfang und Inhalt richtig

Erstmals in diesem Schuljahr organisiert die Schule in Zusammenarbeit mit unserem Bildungspartner, der VR-Bank Neckar-Enz, eine Informationsmöglichkeit zur Gestaltung von Unterlagen für die zunehmend übliche online-Bewerbung. Diese Form ist auch für Bewerber auf Studienplätze der Dualen Hochschule relevant und richtet sich speziell an die Schülerinnen und Schüler der J1. Die Veranstaltung findet statt am 21. und 30.11.2016, jeweils um 14.00 Uhr in der Aula.

B: Professioneller Test zur Studien- und Berufswahl

Probeweise organisiert die Schule in diesem Jahr einen Test zur Studien- und Berufswahl. Der kostenpflichtige Test ist zertifiziert und wird angeboten vom geva-Institut. Wir wenden uns mit diesem Angebot an die Schüler der Klassenstufen 10 und J1. Die angemeldeten Teilnehmer sind gebeten, über eine einfache Evaluation Rückmeldung zu diesem Test zu geben. Der Test selbst wird in diesem Schuljahr in der Schule am 24. Januar ab 13.30.Uhr durchgeführt.

Abi.de

Seite der Bundesagentur für Arbeit zu den Themen „Orientieren – Studium – Ausbildung – Beruf & Karriere“ (auch regionale Angebote) hier …

Kostenloser Studienwahltest

dient zur ersten Groborientierung hier …

Neuer Orientierungstest (OT) für künftige Studierende online – Unterstützung bei der Studienwahl

Seit September 2010 bietet die Servicestelle Studieninformation, -orientierung und -beratung (SIOB) im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg einen Studienorientierungstest an.

„Durchblick ins Studium! Der neue Orientierungstest (OT) Zur Studienorientierung und -bewerbung“ (zur Broschüre hier …)

Seit 2011 ist es für alle Studienbewerber/-innen in Baden- Württemberg Pflicht, ein Orientierungsverfahren – in der Regel den neuen Orientierungstest (OT) – zu absolvieren. Dieser fächerübergreifende Selbst-Test zur Studienorientierung kann auf freiwilliger Basis unter www.was-studiere-ich.de durchgeführt werden. Er umfasst über 1200 Studienangebote und 600 Berufe und wird ständig aktualisiert.

In BEST absolvieren Sie unter Anleitung von Experten diesen Orientierungstest. Damit verfügen Sie über einen Baustein zur künftigen Bewerbung an einer baden-württembergischen Hochschule. (zum BEST-Flyer hier …)

Bereits jetzt gibt es den neuen Selbst-Test zur Studienorientierung für künftige Lehramtsstudierende. Dieser baden-württembergische „Lehrertest“ kann unter www.bw-cct.de gestartet werden.

Der Orientierungstest wurde erstellt von den Hochschulen des Landes und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst. Weitere Informationen gibt es unter folgender Adresse: www.studieninfo-bw.de
Anmelden kann man sich unter www.was-studiere-ich.de.

Darüber hinaus wird ein zweitägiges Orientierungsseminar angeboten. Infos dazu auf dem BEST-Flyer mehr …

BEST – DAS NEUE ENTSCHEIDUNGS- UND ZIELFINDUNGSTRAINING FÜR SCHÜLER/ -INNEN AN GYMNASIEN hier mehr …

Eine Information der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (Stuttgart)

Die Zentrale Studienberatung der DHBW Stuttgart möchte den SchülerInnen auch über den Studientag hinaus Informationen zu einem dualen Studium an der DHBW Stuttgart zur Verfügung stellen. Dazu wurde der Studientag aufgezeichnet. So sind unsere Informationen das ganze Jahr über abrufbar: http://www.youtube.com/dhbwstuttgart. Es öffnet sich in der rechten Spalte die Programmauswahl zum aufgezeichneten Livestream des Studientags 2010. In den einzelnen Beiträgen, die jeweils ca. 10 Minuten dauern, erfahren Sie:

  • was man unter einem dualen Studium versteht
  • welche Studiengänge es am Standort Stuttgart gibt
  • wie die Voraussetzungen für ein duales Studium aussehen
  • wie Studiengänge in der Fakultät Wirtschaft inhaltlich aufgebaut sind
  • welche Unternehmen bei uns Duale Partner sind (Interviews mit Bosch, HP,…)
  • was man bei Bewerbungen bei unseren Dualen Partnern beachten muss
  • wie Studierende das Studium an der DHBW Stuttgart sehen

Online-Portal MINT will Schülerinnen und Schüler für Naturwissenschaften und Technik begeistern

Informationen des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Etwas gegen den Nachwuchsmangel bei Ingenieuren und Naturwissenschaftlern tun: Mit diesem Ziel war das Online-Portal www.mint-bw.de vor fünf Monaten an den Start gegangen. Seitdem verzeichnet die Plattform bereits über 200 Projekte in Schulen, Hochschulen und Unternehmen, die Schülerinnen und Schüler mit naturwissenschaftlich-technischen Fragestellungen in Berührung bringen und Lehrkräften Informationen und Anregungen zum Unterricht bieten – ein Zeichen für die lebendige MINT-Landschaft in Baden-Württemberg. „MINT“ steht für „Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik“ – Fächer, bei denen der Wirtschaft bereits heute hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fehlen.
Von Ulm bis Karlsruhe, von Mannheim bis Konstanz – die Liste der verzeichneten Projekte reicht weit. Im ganzen Land versuchen Initiativen, Schülerinnen und Schüler für naturwissenschaftlich-technische Studiengänge und Berufe zu begeistern. Beispielsweise können sich Schülerinnen und Schüler in Chemielaboren oder Roboterworkshops ausprobieren und so fachliche Anforderungen auf anspruchsvolle, aber auch spielerische Weise kennenlernen. www.mint-bw.de macht es leicht, das passende MINT-Objekt zu finden – durch die gebündelte Darstellung der Projekte im Internet und die einfache Selektierung nach Region, Fächerschwerpunkt und Zielgruppe. Die Webseiten-Besucher erhalten Informationen über Inhalte, Voraussetzun-gen, Dauer und Verknüpfungen mit Unterrichtsinhalten, aber auch ganz praktische Informationen wie die Erreichbarkeit des Lernortes mit Bahn oder Bus. Bislang waren die Projekte häufig nur durch mühsame Einzelrecherche zu finden.