Französische Diplome überreicht

Im kleinen Rahmen überreichte Schulleiter Frank Hielscher zusammen mit der Vorsitzenden der Französisch Fachschaft, Katja Teufel-Pevny, 18 Schülerinnen und Schülern der elften Klassenstufe das DELF-Diplom. Die Eleven hatten im vergangenen Jahr an der zusätzlichen Prüfung teilgenommen und konnten sich nun über die Frucht ihrer Arbeit freuen. Das DELF – Diplôme d’études de langue française – wird im Zuge des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen angeboten und bestätigt das erreichte Sprachniveau (B1) der Schüler. Die Französisch-Fachschaft des CSG eröffnet in Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter „Institut français“ die Möglichkeit, dieses Diplom abzulegen. Im Unterricht hatten die Französischlehrerinnen ihre Schützlinge auf die besonderen Aufgabenstellungen vorbereitet, die das Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen betreffen. Auf diese Weise lernten die Schüler bereits vor dem Abitur eine echte Prüfungssituation kennen, deren Ergebnis beispielsweise bei Bewerbungen vorgelegt werden kann und international gültig ist.

Im Zuge einer weiteren deutsch-französischen Annäherungen ließen sich mit Bianca Kast-Paa, Felicitas Pschierer, Katja Teufel-Pevny und Lena Wieser vier Lehrerinnen ausbilden, um dieses Schuljahr die DELF-Prüfung selbstständig am Christoph-Schrempf-Gymnasium durchführen zu dürfen. Der französische Staat liefert zwar das Prüfungsmaterial, das Examen an liegt dann aber in den Händen der Französischlehrerinnen.

Ein herzlicher Glückwunsch zur bestandenen DELF-Prüfung geht an:

Hanna Appich, Miriam Baltrusch, Sophie Bartholomäi, Samira Bayha, Pia Essig, Julian Haiges, Miriam Hoffmann, Niklas Jahn, Nicole Kielwein, Viola Müller, Michelle Pfahl, Franziska Röser, Antonia Scholl, Carolin Schott, Ellen Schölkopf, Anna-Lena Steiner, Luca Sara Stollsteimer, Niklas Weigel.

 

Kommentar verfassen