Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Seit Juli 2015 darf sich das Christoph-Schrempf-Gymnasium „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ nennen. In Zeiten der Radikalisierung innerhalb unserer Gesellschaft möchte die SMV  ein Zeichen für Toleranz setzen

Die SMV hatte sich im Schuljahr 2014/2015 für diese Initiative beworben. Zunächst mussten mindestens 70% aller am Schulleben Beteiligter ihr Ja zu diesem Projekt geben. Anschließend erhielt das CSG eine Anerkennungsbestätigung. Die eigentliche Arbeit beginnt aber jedes Jahr von neuem. Die Schülerinnen und Schüler sind dazu aufgefordert, eigene Ideen und Projekte zur Auseinandersetzung mit Rassismus und Diskriminierung zu entwickeln.

Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage.

2015 beschäftigte sich das von einem Großteil der Schüler aufgeführte Musical „Haarspray“  mit Vorurteilen und Ausgrenzung.

2016 organisierten die Vertreter der SMV einen Sporttag für Flüchtlingskinder.

2017 gab es einen „Tag der Kulturen“, an dem z.B. gekocht und getanzt wurde.

2018 werden wir wieder ein großes Projekt stemmen: die Projekttage „One World“! Mal schauen, was uns erwartet!