Stundenpläne

BITTE BEACHTEN:
Hier stehen die Stundenpläne des gesamten Halbjahres. Aus Datenschutzgründen werden keine Lehrernamen veröffentlicht.
Im Stundenplan der Klassen 5 bis 7 ist eine Klassenlehrerstunde (KL) willkürlich ausgewiesen. Diese wird später durch die Klassenlehrerin / den Klassenlehrer zeitlich festgelegt.
Die frühere Hausaufgabenbetreuung in Klasse 5, 6 und 7 wird im ersten Halbjahr durch ein neues Förderkonzept ersetzt, um eventuelle Defizite aus der Onlineunterrichtszeit aufzuarbeiten. Das Förderkonzept wird am Donnerstagnachmittag in der AG-Zeit umgesetzt und muss also nicht von jeder Schülerin/jedem Schüler besucht werden (Siehe gesonderte Hinweise zu Beginn des Schuljahres).
Der Sportunterricht der Klassen 7 bis 9 findet geschlechtergetrennt statt.

  • Klasse 5:
    Für Schüler der Streicherklasse sind Kooperationsstunden mit der Musikschule am Freitag ausgewiesen. Diese werden von den Schülern der Streicherklasse nach einem festgelegten Zeitplan genutzt. (Info durch die Musiklehrer).
    In zwei der vier BNT-Stunden wird die gesamte Klasse unterrichtet. In einer Doppelstunde wird die Klasse für BNT und Medienerziehung geteilt. Eine Gruppe hat BNT, die andere Medienkunde. Über die zeitliche Abfolge und die Zusammenstellung der Gruppen informieren die Fachlehrer.
    Im Förderunterricht Mathematik und Deutsch wird epochenweise ein zweiter Lehrer eine Klassenhälfte unterrichten.
           
  • Klasse 6:
    Erstmals wird ab Klasse 6 Ethikunterricht angeboten.
    In den BNT-Doppelstunden am Nachmittag wird die Klasse geteilt. In dieser Doppelstunde kommt der einzelne Schüler/die einzelne Schülerin nur im wöchentlichen Wechsel. In der darauffolgenden Woche hat also die andere Gruppe BNT, die restlichen Schüler haben frei.
    Für Schüler der Streicherklasse sind Kooperationsstunden mit der Musikschule am Montag ausgewiesen. Diese werden von den Schülern der Streicherklasse nach einem festgelegten Zeitplan genutzt. (Info durch die Musiklehrer)
    Im Förderunterricht Englisch wird epochenweise ein zweiter Lehrer eine Klassenhälfte unterrichten.
       
  • Klasse 7:
    Im Informatik-Unterricht wird die Klasse geteilt. Der Unterricht findet für den Schüler doppelstündig im wöchentlichen Wechsel statt. In der darauffolgenden Woche hat also die andere Gruppe Informatik, die restlichen Schüler der Klasse haben frei.
       
  • Klasse 8:
    Der Religions- und Ethikunterricht findet nur im 1. Halbjahr lang statt.
    BILI 8c: Die Bili-SuS haben am Dienstag in der 1. Stunde Geschichte und am Donnerstag in der 1. Stunde Erdkunde. Die Nicht-Bilis haben hier keinen Unterricht.
    Am Montag gehen in der 5. Stunde ein Teil der Nicht-Bilis der 8c in den zeitgleich stattfindenden Geschichtsunterricht der 8b, am Freitag in der 1. Stunde ebenfalls und am Freitag in der 5. Stunde in den zeitgleich stattfindenden Erdkundeunterricht der 8b.
             
  • Klasse 9:
    Die Präventionsstunden werden zugunsten unseres coronabedingten Förderkonzepts nicht durchgeführt.
    BILI 9c: Die 9c wird für dem Biologieunterricht geteilt. Dieser findet am Montag in der 3. Stunde parallel statt. Am Mittwoch haben nur die Bilis in der 1. Stunde Biologie, die Nicht-Bilis haben hier frei.
          
  • Klasse 10:
    BK findet nur ein Halbjahr statt. Die 10a und 10b haben im 1. Halbjahr, die 10c im 2. Halbjahr BK-Unterricht.
    In den Binnendifferenzierungsstunden M und D werden die Klassen geteilt, so dass der Mathematik- und Deutschunterricht in getrennten Räumen zeitgleich in kleineren Gruppen stattfinden kann.
    BILI 10c: Die Bili-SuS haben am Dienstag in der 1. Stunde Biologie und am Donnerstag in der 1. Stunde Geschichte. Die Nicht-Bilis haben hier keinen Unterricht.
    Am Dienstag geht ein Teil der Nicht-Bilis in der 5. Stunde in den Geschichtsunterricht der 10 a.  Das trifft auch für den Freitag in der 3. Stunde zu.
    Am Mittwoch geht in der 2. Stunde ein Teil der Nicht-Bilis der 10c in den zeitgleich stattfindenden Biounterricht der 10a.
       
  • Kursstufe:
    J1: Durch die Vorgabe von fünf- und dreistündigen Kursen werden am CSG in der Jahrgangsstufe 1 A- und B-Wochen eingeführt, um noch mehr Hohlstunden und Einzelstunden am Nachmittag für die Schülerinnen und Schüler zu verhindern. Das betrifft in der J1 immer den Unterricht montags in der 8./9. und 10./11. Stunde, mittwochs in der 1./2. und 10./11. Stunde und freitags in der 10./11. Stunde.
    In der J2 betrifft diese Regelung immer den Unterricht montags in der 1./2. Stunde, mittwochs in der 1./2. Stunde, 8./9. und 10./11. Stunde.
    Jeder Kurs in dieser Schiene findet demnach nur vierzehntäglich als Doppelstunde statt.
    Statt wöchentlich 5 Stunden bedeutet dies damit also in einer Woche 4, in der darauffolgenden Woche 6 Stunden bzw. statt 3 Wochenstunden eben 2 und 4 Stunden.
    Die A-Wochen sind die ungeraden Kalenderwochen, die B-Wochen die geraden.
    Bei der Woche vom 14.9. bis zum 20.9.2020 handelt es sich um die Kalenderwoche Nummer 38, also um eine gerade Kalenderwoche. Wir starten demnach mit einer B-Woche ins Schuljahr. Diese Einteilung wird ganz stur fortgeführt. Ferien beeinflussen diese Festlegung also nicht.
    Die J1 beginnt mit Gemeinschaftskunde und wechselt im zweiten Halbjahr zu Erdkunde.
    Die J2 beginnt mit Erdkunde und wechselt im zweiten Halbjahr zu Gemeinschaftskunde.
    Diese Stunden finden dann an gleicher Stelle im Plan statt.
    Hier die Zuordnung der Schülerinnen und Schüler der neuen J1 zu ihren Tutoren.
    Die Tutorin/der Tutor der J1 verteilt zu Schulbeginn die personalisierten Stundenpläne.

Zu diesen ausgewiesenen Stunden kommen möglicherweise noch AG-Angebote, die trotz Corona-Auflagen noch angeboten werden können.

Ein Klick auf den folgenden Link führt auf eine neue Seite mit allen aktuellen Klassenstundenplänen (PDF-Dokument).

bearbeitet: September 2020, We